Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #36

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Hallo,
Ich habe nach einer Achillessehnenruptur eine Kunststofforthese bekommen. Gibt es irgendwelche anderen Versorgungs - Möglichkeiten ( kein Gips, keine OP ) nach Achillessehnenruptur . Diese Ding ist sowas von unpraktisch. Wenn ich mir vorstelle damit noch mindestens sechs bis acht Wochen leben zu müssen wird mir jetzt schon schlecht.

Bitte um schnelle Antwort ! Maik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #37

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Guten Tag,
Die Achillessehnenruptur ist garnicht so selten! Wir haben an userer Sportschule ca. 4 Sportunfälle in den letzten zwei Jahren gehabt. Wobei es nicht immer zur Ruptur kam. Die Nachversorgung erfolgte mit Therapieschuhen. Also nicht mit Kunststofforthesen. Unser Sportarzt hält auch nichts von einer Orthesenversorgung.
Diese Schuhe sehen aus wie Sportschuhe die eine Seite ( Verletzungsseite ) ist sehr hoch und stabil . Leider kann ich Dir den Namen nicht sagen.

Grüsse Werner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #42

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Willkommen im Forum Maik !

Stabilisationsschuhe bei Achillessehnenbeschädigung

Dieser Schuh ( Adipromed ) jetzt Vario-Stabil kann nach Achillessehnenriß als auch zur konservativen Behandlung und postoperativen Nachbehandlung eingesetzt werden.

[url]Hilfsmittel Nr. 31.03.03.1000[/url]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #47

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Guten Morgen.
Danke für die Infos!
Ist ja wirklich super hier!

Maik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #55

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Hallo Maik,

- bei längerem Zurückliegen der OP und weiteren Schmerzen bietet sich die Erhöhung der Absätze oder das Einlegen eines Paares Fersenkeile an. Schon eine Stellungsveränderung der Fersen um 0,5 bis 1cm höher als bisher, gegenüber dem Vorfuß, entlastet die Achillessehnen und nimmt die Spannungen heraus. Eine leichtere Heilung ist möglich und natürlich ist der Mensch ohne Schmerzen ein besserer Mensch. Leistungsstärker, konzentrierter und einfach besser drauf.
Aber bitte paarweise ändern. Auch das gesunde Bein muß ausgeglichen werden, da wir sonst einen Beckenschiefstand provozieren, welcher neue Komplikationen verursacht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #146

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
hallo...

kann mir jemand sagen ob ich nach einem riss der achillessehne (okt03) nicht operiert) jemals wieder laufen kann? oder ob es möglich ist sich nach monaten zu operieren lassen,falls ja,welche aussicht auf heilung haben solche op's??

danke euch im vorraus.....

Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #148

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Willkommen im Forum !

Diese Frage kann nur ein Arzt ( Chirurg ) beantworten.

Es gibt jedoch einige Hilfsmittel die das Laufen auch bei Achillessehnenbeschädigung ermöglichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #450

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Hallo,

AFAIK ist eine länger zurückliegende Ruptur durchaus operabel, aber nicht mehr so "einfach" wie eine frische. Es hat sich halt auch schon neues Gewebe um die Sehnenenden gebildet.

Andere "Opfer" einer Ruptur findest Du hier: http://www.andreas-edler.de/achilles/

Viele Grüße

Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schmerzen nach Riß der Achillessehne Achillessehnenruptur #931

  • Old_Gast
  • Old_Gasts Avatar
Hallo, ich bin heute das erste mal in diesem Forum und hätte ein paar Fragen an Leidensgenossen. Also ich hatte Ende August eine Achillessehnenruptur, welche operativ mit einer "perkutanen AS-Naht mit PDS-Fäden" ( so steht´s im Arzt-Kurzbericht ) behandelt wurde. Dies sei eine nicht so oft angewendete Methode mit schnellerem Heilungserfolg. Wenn ich mir die Bilder und Berichte auf anderen Internetseiten zur Achillessehnenruptur ansehe, so bestätigt sich dies auch zum großen Teil.
Zum ersten, weil bei mir nur 4 kleine Schnitte zum "Fäden einfädeln" + 1 kleiner Schnitt, um den noch flüßigen Bluterguß heraus zu drücken, gemacht wurde, und zum zweiten, weil ich nach OP 12 Tage Spitzfußstellung in Gipsschiene hatte, und danch "nur" 3,5 Wochen diesen Kunsstoff"gips" in 2 verschiedenen Gradstellungen. Seit Freitag vergangener Woche bin ich nun "Gipsfrei", gehe heute zum erstenmal zur Physiotherapie und benutze außer den Krücken zum Entlasten sonst keine weiteren Hilfsmittel mehr. Ich kann natürlich noch nicht vernünftig auftreten, geschweige denn, den Fuß richtig abrollen.
Hat denn jemand Ähnliches erlebt, und wie waren denn die Heilungsergebnisse ? Ab wann konntet ihr denn den Fuß wieder normal belasten oder sogar Sport treiben ? Über Antworten würde ich mich freuen und werde natürlich über meinen Heilungsprozeß hier in diesem Forum weiterberichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum